[Direkt zum Inhalt [Alt+2]] [Direkt zur Navigation [Alt+3]] [Direkt zur Infospalte [Alt+4]]

  • Impressum
  • Kontakt [Alt+6]
  • Navigator
  • 24.09.2019
 
Inhalt
Sie sind hier: Umwelt
Diese Seite drucken Drucken  

Umwelt

  • Seite 1 von 2

20.09.2019

Umwelt

„clever heizen!“ für Hausbesitzer

Den Startschuss für das Beratungsangebot „clever heizen!“ geben (v.l.) Obermeister Detlef Jaap, Klimaschutzmanager Oliver Waltenrath, Ulrike Schmerbitz (Verbraucherzentrale Niedersachsen) und Kreisrat Josef Nießen.

Die Kreisverwaltung bietet gemeinsam mit der Klimaschutz- und
Energieagentur Niedersachsen und der Verbraucherzentrale eine umfangreiche Heizungsberatung an

16.09.2019

VHS

„Engagement macht stark“

Landkreis Harburg beteiligt sich an der Woche des bürgerschaftlichen Engagements

Logo Agentur für Ehrenamt Landkreis Harburg

unentgeltlich und unbezahlbar: Ehrenamtliche sind für ein funktionierendes Gemeinwesen unersetzbar. Mit ihrer Energie, ihren Ideen und Erfahrungen sind sie ein wichtiger Teil des sozialen Lebens in jeder Gemeinde.

06.09.2019

Umwelt

Mehr Schwung für die Luhe bietet mehr Platz für Pflanzen und Tiere

Bauarbeiten der Stiftung Lebensraum Elbe zur Renaturierung und Aufwertung des Flusses bei Winsen beginnen am Montag

Die gerade verlaufende Luhe erhält bei Winsen mehr Schwung.

Der Luhe bei Winsen ging es vor Jahrzehnten so wie vielen Flüssen: Möglichst gerade, stromlinienförmig sollte der Heidefluss durch die Wiesen strömen. Doch dieses Bild gehört bald der Vergangenheit an, und Tiere und Pflanzen erhalten mehr Lebensraum. Am Montag, 9. September, beginnen im Naturschutzgebiet Ilmenau-Luhe-Niederung in Winsen die Bauarbeiten, um den Fluss zu renaturieren und aufzuwerten. Die Stiftung Lebensraum Elbe verlängert unter dem Motto „Mehr Schwung für die Luhe“ den Flusslauf und gestaltet ihn naturnah. Davon profitieren Pflanzen, Tiere und der Mensch. Der Landkreis Harburg begleitet das Vorhaben.

05.09.2019

Naturparkregion

Unterricht unter hohen Eichen in der Asthütte

Naturparkregion Lüneburger Heide fördert Baumaßnahmen im NaturCampus Bockum mit 52.000 Euro

Erlebnis Wildtiere heißt es von der Beobachtungsplattform

Zum Unterricht setzen sich die Kinder auf große Baumstämme unter den hohen Eichen. Wie überdimensionale Äste wirken sie – und haben dem Grünen Klassenzimmer der Umweltbildungseinrichtung Natur-Campus Bockum ihren Namen gegeben: „Asthütte“ haben die Kinder das Grüne Klassenzimmer getauft, das ein Teil des neugestalteten Außengeländes ist. „Das ist echt cool“, sagt ein Junge.

03.09.2019

Rathaus, Politik & Verwaltung

Versickerung des Regenwassers

Bitte helfen Sie mit, die Entwässerungseinrichtungen langfristig zu erhalten.

Sickersystem 1

Nur durch unser aller Verhalten sind Schäden und Unannehmlichkeiten in Folge unkontrollierter Regenwasserabflüsse langfristig zu vermeiden

29.08.2019

Naturparkregion

Großes Lob für den Heide-Shuttle und den Lüneburger Heide-Radbus

Fahrgäste sind sehr zufrieden / Online-Umfrage zu dem Angebot läuft noch bis zum 15. Oktober

Der Naturpark freut sich, wenn sich viele Menschen an der Umfrage zum Heide-Shuttle beteiligen, um Daten für eine weitere Angebotsverbesserung zu erhalten

Es ist ein Erfolgsmodell, und die Passagiere loben das Angebot des Heide-Shuttles und des Lüneburger Heide-Radbusses. Die ersten Ergebnisse einer Umfrage zeigen das deutlich. 97,53 Prozent sind „sehr zufrieden“ oder „zufrieden“ mit den Freizeitbussen durch den Naturpark Lüneburger Heide.

23.08.2019

Naturparkregion

Der Heidschnuckenweg gehört zu Deutschlands

Qualitätsweg zwischen Undeloh und Niederhaverbeck schafft im bundesweiten Wettbewerb den Sprung aufs Siegertreppchen

Vom Wilseder Berg bietet sich den Wanderinnen und Wanderern ein weiter Blick. Wer auf dem Heidschnuckenweg unterwegs ist, wird zu diesem besonderen Punkt geführt

Das war ein richtiger Wahlkrimi und bis zum Schluss spannend: In einem aufregenden Abstimmungsmarathon um den Titel als „Deutschlands schönster Wanderweg“ hat der Heidschnuckenweg erneut den Sprung aufs Treppchen geschafft.

16.08.2019

VHS

Gut zu wissen: Neues digitales Angebot der Verbraucherzentrale Energieberatung

Drei kostenlose Webinare für Verbraucher bieten idealen Einstieg in die Energieberatungen der Verbraucherzentrale Niedersachsen in Kooperation mit dem Landkreis Harburg

Logo Verbraucherzentrale

Digitalen Services wie E-Learning gehört die Zukunft. Grund genug für die unabhängige Verbraucherzentrale Energieberatung ihr Angebot um eine dritte Säule zu erweitern. Ab 5. September bietet der Verbraucherzentrale Bundesverband mit drei Webinaren erstmals eine digitale Beratung an.

16.08.2019

Umwelt

Konfliktpotenzial minimieren

LEADER-Projekt: Hinweistafeln und Bodenpiktogramme sollen Radfahrer auf Deichverteidigungswegen sensibilisieren

Hinweistafeln und Bodenpiktogramme sollen Radfahrer auf Deichverteidigungswegen sensibilisieren – das Projektteam (von links nach rechts): Sandra Ulbricht (BÖREGIO), Mareile Kleemann (Landkreis Harburg), Hartmut Burmester und Ansgar Dettmer (Artlenburger

Die Landkreise Lüneburg und Harburg weisen Teile der Deichverteidigungswege an der Elbe und der Ilmenau, die im Eigentum des Artlenburger Deichverbandes (ADV) sind, als Radrouten aus. Diese Wege werden auch von Fußgängern genutzt. Konkret handelt es sich um den Elbe-Radweg und den Ilmenau-Radweg.

14.08.2019

Umwelt

Infoveranstaltung zum Landschaftsschutzgebiet „Garlstorfer und Toppenstedter Wald“ nun im Alten Geidenhof

Untere Naturschutzbehörde informiert am 20. August ab 18.45 Uhr zum Verfahren / Verordnungsentwurf liegt ab 19. August aus

Hainsimsen-Buchenwald ist einer der Lebensräume, der durch das LSG „Garlstorfer und Toppenstedter Wald“ geschützt werden soll. Das Verfahren dazu startet nun mit einer öffentlichen Informationsveranstaltung in Hanstedt

Im Garlstorfer und Toppenstedter Wald befindet sich einer der größten Hainsimsen-Buchenwälder der Lüneburger Heide und im gesamten niedersächsischen Tiefland. Und auch weitere besonders wertvolle Lebensräume, in denen 15 auf der „Roten Liste“ stehende Arten leben, sind hier zu finden.

06.08.2019

Umwelt

Lebensräume von 15„Rote-Liste-Arten“ erhalten besonderen Schutz

Natura 2000: Ausweisung des neuen Landschaftsschutzgebiets „Garlstorfer und Toppenstedter Wald“/ Infoveranstaltung am 20. August in Hanstedt / Verordnungsentwurf liegt ab 19. August aus

Hainsimsen-Buchenwald ist einer der Lebensräume, der durch das LSG „Garlstorfer und Toppenstedter Wald“ geschützt werden soll. Das Verfahren dazu startet nun mit einer öffentlichen Informationsveranstaltung in Hanstedt

Im Garstorfer und Toppenstedter Wald befindet sich einer der größten Hainsimsen-Buchenwälder der Lüneburger Heide und im gesamten niedersächsischen Tiefland. Und auch weitere besonders wertvolle Lebensräume, in denen 15 auf der „Roten Liste“ stehende Arten leben, sind hier zu finden.

22.07.2019

Umwelt

Landkreis Harburg sichert sich den Platz an der Sonne

Solar-Check: Kostenlose Solarberatung auch im landesweiten Vergleich ein voller Erfolg

Gemeinsam ziehen Klimaschutzmanager Oliver Waltenrath (links) und Kreisrat Josef Nießen eine positive Bilanz für Beratungsangebot „Solar-Check“

Die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Harburg setzen auf die Kraft der Sonne: Sie holen sich die Sonne vom Dach – und in die Steckdose. Der Andrang auf das Beratungsangebot „Solar-Check“ war groß, und auch im landesweiten Vergleich gehört der Landkreis zu den Spitzenreitern.

15.07.2019

Umwelt

Ein Refugium für Mensch und Natur

Landkreis gestaltet Teichbiotop im Büsenbachtal naturnah als Lebensraum für Tiere und Pflanzen und für Erholungssuchende

Die umgestalteten Feenteiche sind ein Refugium für Mensch und Natur

Über dem Wasser spielen zwei Libellen. Sonnenstrahlen werden durch die Äste der Birken und Eichen am Ufer gebrochen und spiegeln sich auf dem Wasser. Heuschrecken zirpen, und das Vogelgezwitscher mischt sich mit dem Plätschern des glasklaren Büsenbaches: Eine Idylle ist hier, am Fußes des Pferdekopfes, entstanden. Erfolgreich hat der Landkreis Harburg die Feenteiche im Landschaftsschutzgebiet Büsenbachtal umgestaltet.

24.06.2019

Umwelt

Schutzgebiet Seeve: Kleinod von europäischer Bedeutung

Natura 2000: Verordnung für das 553 Hektar große Gebiet tritt zum 1. Juli in Kraft

Die Seeve ist der kälteste Fluss Norddeutschland und Heimat vieler geschützter Arten. Die Naturschutzgebietsverordnung für das 553 Hektar große Gebiet soll zum 1. Juli in Kraft treten

Der Fischotter fühlt sich hier wohl, in dem Fluss tummeln sich seltene Arten wie Meerneunauge und Äsche, die Ufer säumen Erlenwälder, und auf den angrenzenden Wiesen findet sich das Gefleckte Knabenkraut: An der Seeve sind viele geschützte Arten zu Hause. Damit dieser besondere Lebensraum erhalten bleibt, weist der Landkreis Harburg dieses Kleinod von europäischer Bedeutung als Naturschutzgebiet aus.

06.06.2019

Umwelt

Mit mehr Solarstrom zur Energiewende

Fachleute diskutieren Perspektiven für Niedersachsen

Energie-Fachleute auf der Veranstaltung der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen fordern, dass der Solarstrom-Ausbau nicht mehr gedeckelt wird

Mehr Sonne aus der Steckdose – das wünschen sich mehr als 120 Fachleute bei der Veranstaltung „Solarstrom-Perspektiven für Niedersachsen“ in Hannover. Für den Landkreis Harburg nutzte Oliver Waltenrath, Leiter der Stabsstelle Klimaschutz, die Gelegenheit, um Kontakte zu vertiefen und bei der Veranstaltung der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) Erfahrungen mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen.

  • Seite 1 von 2
zurück

Diese Seite drucken Drucken  
Infospalte

Termine lokal

Termine kreisweit